Coronavirus (COVID-19) Update von Kynetec und Kleffmann

Daniel Wirth
CEO

25. März 2020

Liebe Partner und Freunde,

zusammen mit dem Rest der Welt beobachten wir den Ausbruch des Coronavirus (COVID-19) genau und folgen selbstverständlich den aktuellen Leitlinien der Regierungen und Gesundheitsbehörden. Damit hoffen wir sicherzustellen, dass unsere Mitarbeiter, Kunden, Lieferanten und die Gemeinden, in denen wir tätig sind, bestmöglich geschützt werden.

Ich möchte Ihnen einige der Maßnahmen mitteilen, die wir in dieser schwierigen Zeit ergreifen, um unsere Dienste weiter anbieten zu können und die Arbeit der Support-Teams weiterhin zu gewährleisten:

► Büros & Fernarbeit

Entsprechend der behördlichen Vorgaben haben wir die meisten unserer Bürostandorte weitgehend geschlossen. In wenigen Einzelfällen bleiben Kontakte, wo sie unumgänglich sind, möglich. Aber glücklicherweise können fast alle Mitarbeiter von zu Hause aus arbeiten; damit können wir die normalen Aktivitäten fortführen. Das heißt: Unser Geschäft läuft ununterbrochen weiter, natürlich auch unser Kundenservice!

► Datenerfassung

Obwohl ein persönliches Interview in den meisten Ländern derzeit nicht möglich ist, sind unsere Telefon-, Online- und digitalen Methoden voll funktionsfähig. Wir betreiben unsere Callcenter mit der CATI-Technologie (Computer Assisted Telephone Interviewing); das System ist bereits in unserem gesamten Unternehmen implementiert.

An den wenigen Orten, an denen die Nutzung von Remote-CATI nicht möglich ist, bleiben unsere Callcenter derzeit noch geöffnet. Allerdings gelten die strengen Vorgaben zum Mindestabstand von Personen. Wir haben die Anzahl der Interviewer, die zu einem bestimmten Zeitpunkt im Büro sind, deutlich eingeschränkt. Die Interviewer sind mit persönlichen Headsets ausgestattet; es gibt strenge Hygieneregeln und Desinfektionsmöglichkeiten.

► Sitzungen

Wie in den meisten anderen Unternehmen werden unsere Teams nur reisen, wenn es einen wesentlichen geschäftsnotwendigen Grund dafür gibt. Diese Beschränkungen sollen unsere Mitarbeiter und Kunden möglichst gesund erhalten, während wir unseren Teil dazu beitragen, die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen.

Unsere Teams sind mit Microsoft Skype for Business und Microsoft Teams für Videokonferenzen ausgestattet; sie verfügen zudem über die Möglichkeit, sich mit anderen Plattformen wie Zoom und Starleaf zu verbinden. Wir sehen uns dort!

Wir sind uns bewusst, dass es viel zu tun gibt. Noch können wir das Ausmaß der Corona-Krise nicht ermessen. Aber wir tun von unserer Seite alles, damit Sie die in dieser schwierigen Zeit wirklich wichtigen Dinge priorisieren können. Auch trotz dieser außergewöhnlichen Umstände bieten wir Ihnen den Service, den Sie von uns erwarten. Als Ihr Partner sind wir sicher, dass wir diese Herausforderungen mit Ihnen meistern – gemeinsam. Bitte teilen Sie uns mit, wie wir helfen können.

Die besten Wünsche und bleiben Sie gesund.

Ihr Daniel Wirth

CEO