Berufseinsteiger im Interview:

Martin Schulze Weischer

Marketing & Communications

Nach seinem Master-Studium „International Marketing & Sales“ an der Fachhochschule Münster hat Martin Schulze Weischer im Frühjahr 2015 zunächst ein 3-monatiges Praktikum in unserem AdHoc-Team absolviert. In dieser Zeit wurde die Stelle des Marketing Assistenten frei, Martin hat sich darauf beworben – und es hat geklappt. 

Martin, was sind Deine Aufgaben im Bereich Marketing & Communications?

Die Aufgaben im Marketing bei der Kleffmann Group sind sehr vielseitig. Wir haben drei Zielgruppen um die wir uns im Marketing kümmern:

  • Die Landwirte, die die Basis sind auf der unsere Arbeit aufbaut. 
  • Unternehmen aus dem Agrarsektor bzw. der Industrie, welche Exklusiv-Studien bei uns in Auftrag geben oder an unseren jährlich wiederkehrenden Befragungen, den sogenannten Panels, interessiert sind.
  • Unsere Mitarbeiter, die mit viel Herzblut ihrer täglichen Arbeit nachgehen.

Für die Landwirte, die an unseren Studien teilnehmen ist es wichtig, dass wir ihnen einen echten Mehrwert bieten, wenn sie an unseren Befragungen teilnehmen. Wir schicken ihnen daher zweimal im Jahr ein exklusives Agrarjournal, welches wir selber erstellen und mit Inhalten aus unseren landwirtschaftlichen Befragungen aufbereiten. Weiterhin gibt es ein Bonusprogramm für unsere Landwirte, die pro Interview eine bestimmte Anzahl von Punkten erhalten, welche dann z. B. in Gutscheine oder nützliche Hilfsmittel für den eigenen Betrieb eingetauscht werden können. Auf Grundlage unserer Studienergebnisse schreiben wir zudem Artikel für die Fachpresse, um die Meinung der Landwirte mit in die öffentliche Diskussion zu tragen.

Um unsere Kunden aus dem Agrarsektor optimal anzusprechen, müssen wir unsere Agrarmarktforschungslösungen auf die Bedürfnisse unserer Kunden zuschneiden. Im Marketing sind wir hierbei in den gesamten Prozess – von der strategischen Planung bis hin zur operativen Umsetzung unter Festlegung und Einhaltung des Marketing-Mix und der Corporate Identity – eingebunden.

Unseren Kolleginnen und Kollegen stehen wir im Marketing täglich zur Seite, wenn Unterstützung für die verschiedenen Geschäftsbereiche – AMIS, AdHoc oder AgriGlobe – gefragt ist. Weiterhin muss jede/r Kollege/in aus unseren weltweit 19 Filialen stets aktuell informiert werden, z. B. über betriebsinterne Veränderungen

Aus diesen drei Zielgruppen leiten sich für uns eine Vielzahl von verschiedenen Aufgaben ab. Ich werde so an jedem Tag mit neuen Aufgaben konfrontiert und habe die Möglichkeit von der theoretischen Planung bis hin zur kreativen Umsetzung überall mitzugestalten.

Was gefällt Dir besonders gut bei der Kleffmann Group?

Es ist schön in einem internationalen Team zu arbeiten. Meine Kollegen kommen zum großen Teil aus Deutschland, aber ich stehe ebenso täglich mit meinen internationalen Kollegen, z. B. aus Brasilien, Polen oder Australien, in Kontakt. Die Internationalität und die verschiedenen Projekte im Unternehmen machen die Arbeit bei der Kleffmann Group sehr abwechslungsreich und spannend.

Wie bist Du auf die Kleffmann Group aufmerksam geworden? 

Da ich in der Nähe von Lüdinghausen aufgewachsen bin, kannte ich die Kleffmann Group klassischerweise schon „vom Hörensagen“. Ich habe mich allerdings erst im Studium näher mit der Kleffmann Group beschäftigt und war sehr begeistert, da die Agrarmarktforschung für mich eine äußerst interessante Nische darstellt. Die Landwirtschaft ist ein Sektor der lebensnotwendig ist und mit steigender Weltbevölkerung täglich wichtiger wird. Genau in diesem Feld, zwischen dem Angebot der Agrarunternehmen und der Nachfrage der Landwirte, mitzuwirken, macht die Arbeit bei der Kleffmann Group besonders spannend.

Was sind für Dich die Vorteile eines Praktikums?

Direkt von Beginn an erhält man schnell Einblicke in das Geschäftsfeld der Kleffmann Group, kann praktisch mitarbeiten und Verantwortung übernehmen. Ich habe mit Kollegen aus der Soziologie, der Agrarwissenschaft und der Betriebswirtschaftslehre zusammengearbeitet, was zu einem interessanten Mix in den verschiedenen Teams führt. Durch das dreimonatige Praktikum hat man ebenfalls die Möglichkeit, das Praktikum in den Semesterferien zu absolvieren. Neben mir gibt es viele weitere Kollegen, die die Möglichkeit genutzt haben, nach dem Praktikum direkt in eine Festanstellung zu wechseln. Das Praktikum hat mir die Entscheidung dabei leicht gemacht, weiterhin bei der Kleffmann Group zu bleiben.